Freitag, 19. April 2013

Tutulla-Handtäschchen für eine liebe kleine Freundin

Wisst ihr eigentlich, wer Tutulla ist?
Tutulla ist eine Fledermaus. Sie ist eine Figur aus der Geschichte "Kleiner König Kalle Wirsch" der Augsburger Puppenkiste von 1970.
Sie sieht so aus:
Da ich als oller Grufti total auf alle möglichen Wesen der Nacht und natürlich ganz besonders auf Fledermäuse stehe, wählte ich vor langer Zeit diesen Namen für meine Internetpräsenz.
Die kleinen Flatterviehcher begleiten mich auch sonst in vielfältiger Weise und ich habe aus zwei Fledermaus-Handpüppchen von Ikea irgendwann mal eine kleine Handtasche genäht. Gerade groß genug für einen Geldbeutel, Lippenstift, Taschentücher und vielleicht das Handy.
Jetzt haben wir eine kleine Bekannte - süße 13 Jahre alt und auch Gruftie. Und wie niedlich!!! Und ich habe mir gedacht, dass sie sich vielleicht über ein Tutulla-Täschchen freuen könnte.
Also habe ich aus meinem Fundus nochmal zwei Fledermäuschen gekramt (ich hab mal eine ganze Ladung gekauft, als sie im Sonderangebot waren), aufeinander genäht, Reißverschluss rein und dann noch ein bisschen aufgepeppt.
gut zu sehen: zwei Flatterlinge als Doppeldecker, hier als Umhängevariante


 Reißverschluss geöffnet - viel Platz bietet der Innenraum nicht, aber das ist hier ja auch nicht Priorität



Besondere Gadgets: durch variable Trageriemen kann das Täschchen quer über die Schulter oder mit zwei Riemen als Rucksack getragen werden. Das habe ich erreicht durch das gegenläufige Anbringen von Fastexschnallen. Werden die Anschlussstücke nicht gebraucht, können sie geschlossen werden. Ist bisschen blöd zu erklären, klappt aber ganz hervorzückend.
Riemen für Rucksack-Tragweise geschlossen.

nicht benötigter Riemen geschlossen

Den Handeingriff des Püppchens (ist eigentlich für´s Kasperletheater) habe ich mit gehäkelten Bändern und Tankas geschlossen und hier kann man auch nochmal Kleinigkeiten verstauen, die vielleicht nicht so teuer sein sollten - falls der Verschluss doch mal aufgeht. Beispielsweise Papiertaschentücher.

leider hatte ich nur noch weiße Tankas, die ich dann mit Glitzersterchen verziert habe
Als Verzierung habe ich bunte Acryl-"Diamanten" und Perlen angenäht und Glitzersternchen aufgeklebt.

Die Häkelbänder müssen leider so lang bleiben, sonst lassen sich die Beutelchen unten nicht vollständig öffnen.
 Die Gesichter der Tutties habe ich im Stil vom Pumpkin King / Coraline aufgemotzt. Gefällt mir selber richtig gut.


Bald ist es so weit und ich bin wirklich gespannt, ob mein Geschenk auch gut ankommt.

Kommentare:

  1. Oh Gott, ist das niedlich! Richtig klasse geworden!

    Ich hab dich übrigends hier http://rufflesandsteam.blogspot.de/2013/04/about-some-awards.html für den Liebster Award nominiert ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich fühle mich sehr geschmeichelt!

      Löschen
  2. Sehr coole Idee, schaut super aus !!!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine Klasseidee und wegen so etwas bin ich eigentlich auf Deinen Blog gekommen ;) Das hört sich nach einem guten Geschenk an..
    Jasser

    AntwortenLöschen
  4. great points altogether, you just won a brand new reader.

    What could you suggest in regards to your submit
    that you simply made some days in the past? Any certain?

    My page zapatillas new balance baratas

    AntwortenLöschen
  5. Nice blog here! Also your web site loads up fast! What host are you using?

    Can I get your affiliate link to your host? I wish
    my site loaded up as fast as yours lol

    my page Massage - ,

    AntwortenLöschen
  6. Thanks for one's marvelous posting! I quite enjoyed
    reading it, you might be a great author.I will be sure to bookmark your blog and may come back very soon.
    I want to encourage you to definitely continue your great writing, have a nice
    evening!

    my web site: Gas fires Australia (F1023.org)

    AntwortenLöschen
  7. First of all I want to say awesome blog! I had a quick question in which I'd like to ask if you don't mind.

    I was curious to find out how you center yourself and clear your head prior to writing.
    I've had a difficult time clearing my thoughts in getting my ideas out.
    I truly do enjoy writing but it just seems like the first 10 to
    15 minutes are usually wasted simply just trying to figure out how to
    begin. Any ideas or tips? Appreciate it!

    my weblog: Japanese Massage London - -

    AntwortenLöschen
  8. Have you ever thought about publishing an ebook or guest authoring on other sites?
    I have a blog based on the same ideas you discuss and would really like to have you share some stories/information. I
    know my audience would appreciate your work. If you're even remotely interested, feel
    free to shoot me an e mail.

    Feel free to surf to my web-site; технопрес

    AntwortenLöschen

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen? Das freut mich!