Donnerstag, 23. August 2012

Steampunk-Kostümkram...

Und schon wieder Steampunk...
Jetzt, da ich eine Schneiderpuppe habe, kann ich ihr auch in Abwesenheit meiner Tochter das Steampunk-Kostüm anpassen.
Also Blüschen drüber, Rock angezogen, Korsett drum und den "Pariser Hintern" montiert.

Nächster Schritt: den Überrock drüber.
Nun können die Falten am Popo gesteckt werden.
Der Stoff fällt wider Erwarten so wunderbar, dass es eigentlich fast egal ist, wie ich die Falten drapiere - es sieht toll aus.

Vielleicht so? Hinten mittig zusammen?
Zwei Falten?

 Oder drei?

Und das Ganze von der Seite...
Wie dem auch sei... ich habe die Qual der Wahl, aber eines ist sicher: ich finde es toll. Und ausnahmsweise hab ich mal richtig ordentlich genäht!
Ich freu mich auf den 1. September! Dann kann ich mit meiner hübschen Tochter prahlen und vielleicht kommt die Kleine auch noch mit, dann platze ich vor Stolz.





Kommentare:

  1. Ohhhh, wow wie geil ist denn bitte dieses Kostüm hammergeil, ist der pariser Hintern auch selbergemacht ? Wunder- wunderschön !!!! ich hoffe man sieht sich bald mal wieder ;)))

    AntwortenLöschen
  2. :)

    Danke für die lieben Worte auf meinem Blog!
    Und wie ich sehen kann, entsteht hier auch ein richtig tolles Steampunkkostüm.

    Ich komme seit langem nicht mehr wirklich dazu, mich meinem zu widmen. Mag auch daran liegen, dass ich nie Gelegenheit habe, es zu tragen. Treffen wie in Freiburg habe ich hier im Norden noch nicht entdeckt ;)

    AntwortenLöschen

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen? Das freut mich!